Schlagwort-Archive: karneval

Wochenend – Review

Standard

Jetzt habe ich endlich mal Zeit, mein Wochenende Review passieren zu lassen… Wollte das eigentlich schon eher machen, aber ich musste ein wenig lernen und war viel unterwegs. Habe heute meine unangekündigte Lernstandserhebung geschrieben, die war besser, als ich erwartet habe. Puh!

Mein Wochenende hat am Freitag, den 13. mit einem Filmabend angefangen, da wir uns den 13. mal ein bisschen „gruseln“ wollten. Also haben ich mit ein paar Freunden alle Teile von „Wrong turn“ angesehen und bin anschließend totmüde ins Bett gefallen, da ich den ganzen Nachmittag in der Küche stand. Dort habe ich nämlich für den Valentinstag einen Kuchen für meinen Freund gebacken. Eigentlich halte ich ja gar nichts vom Valentinstag, aber backen kann ich meistens nicht widerstehen und ich fand die Idee so süß, dass ich sie halt für meinen Freund umgesetzt habe (Er war auch übrigens ganz begeistert).

Valentinstagskuchen♥
Den Rest des Tages habe ich dann mit meinem Freund verbracht und anschließend habe ich mich für Karneval fertig gemacht und geschminkt. Burschenkarneval ist nämlich die einzige Feier, auf der ich Karneval aushalte – bin sonst eher der Schützenfesttyp 😀 Habe mich dieses Jahr als Zombiebraut verkleidet (Ich mag kein Halloween, darum verkleide ich mich da nicht und das Kostüm musste bis Karneval warten).

Eigentlich hätte es auch noch weiße Kontaktlinsen dazu gegeben, leider hat sich mein Auge vorher entzündet und ich musste darauf verzichten.

ZombiebrautZombiebraut

Sonntag ging es dann seeeeeehr gemütlich los, da ich nicht allzu fit war. Abends ging es dann zum Glück besser und ich konnte mit meinem Freund lecker essen gehen, es geht doch nichts über ein gutes Steak! 😉

Rosenmontag hatte ich dann schulfrei und habe mit meiner Cousine und einer Freundin kurz einen Rosenmontagszug angeschaut und anschließend den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Morgen füge ich noch das Rezept für meinen Valentinstagskuchen ein 🙂

Der neunte Februar

Standard

Heute ist Montag, der neunte Februar. Ein richtiger Montag, wie er im Buche steht.
Zum Einen ist heute der Todestag meines Papas, schon seit sechs Jahren ist diese riesige Lücke in dem Leben meiner Mama und mir und es ist immer noch so schlimm wie damals. Ich wurde mal gefragt, ob nach ein paar Jahren wieder alles „besser“ wird, aber meiner Meinung nach ist das „Alles wird wieder gut“ Heuchelei. Es wird nichts mehr gut und es wird auch nicht besser, es wird nur anders. Wie soll denn auch etwas wieder „gut“ werden, wenn man es nicht rückgängig machen kann und die Lücke nie wieder geschlossen wird? Es gibt im Leben nur einen Vater und wenn der weg ist, ist er weg. In meinem Herzen wird er immer weiterleben und es gibt keinen Tag, an dem ich nicht an ihn denke. Liebt eure Eltern, solange ihr es ihnen noch zeigen könnt. Eines Tages ist es zu spät.

Ja, zum Anderen wurde ich heute „beurlaubt“, mich hat es nämlich schön erwischt. Lag schon das ganze Wochenende flach und gestern Abend kam dann noch Erbrechen dazu – ein super Tag. Heute morgen war ich dann beim Arzt, da gabs Blutabnahme und in meinem Körper hat sich wohl ein schöner Infekt ausgebreitet. Die Blutwerte bekomme ich morgen und werde dann auch spontan überlegen, ob ich wieder zur Schule kann, oder eben noch nicht.
Hier kommt jetzt noch flott mein zweiter Montagsstarter 🙂

1.) Wenn ich mich nicht so schlapp fühlen würde, dann könnte ich heute endlich mal lernen.

2.) Mein Papa fehlt mir ständig.

3.) Es gibt so viele schöne Dinge auf der Welt, für die man sich viel zu wenig Zeit nimmt.

4.) Was tut ihr, wenn euer Montag ein richtiger Buch-typischer-Montag ist?

5.) Man fühlt sich gut, wenn man jemandem ein kleines Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

6.) Ab und an muss man auch mal faulenzen.

7.) Zufriedenheit ist alles.

8.) Für dieses Wochenende habe ich lernen und Ski fahren geplant und freue mich auf nächsten Samstag, wenn wir Karneval feiern gehen.